Ziselieren 

Workshop mit Gabriele Hinze

 

20. bis 22. März 2020

Fr 15-20 h, Sa 10-18 h, So 10-17 h

Das (Treib)Ziselieren zählt mit zu den ältesten Techniken der Metallbearbeitung. In vielen Kulturen finden sich faszinierende Artefakte, die teilweise schon weit vor Chr. entstanden sind.

 

Ziselieren ist ein direktes, aktives (Ver)formen von Metall um plastische Reliefs und Bilder zu erzeugen. Dazu benutzt man differenziert geformte Werkzeuge, die ‚Punzen‘ und einen speziellen Hammer, den Ziselier- oder Treibhammer. Das Werkstück wird aufgekittet, das heißt, in einer Substanz, dem Ziselierkitt, gehalten, was einem die Verformung durch Punzeneinschläge ins Metall ermöglicht. Zunächst bearbeitet man das Stück von der Rückseite um die Form grob vorzutreiben. Von der Vorderseite beginnt dann der Verfeinerungsprozess. Bis zur endgültigen Form wendet man das Stück immer wieder, dabei wird aus einer anfangs sehr groben langsam eine detailierte, lebendige Form mit Textur und Charakter, bei der jeder Millimeter wieder und wieder bearbeitet wurde.

 

Wir arbeiten mit Kupfer- oder Feinsilberblechen, erarbeiten den Umgang mit Punzen und Ziselierhammer, das Auf- und Abkitten des Werkstückes und entwickeln eine Vorstellung für die Möglichkeiten des Modellierens von grafischen, reliefartigen Oberflächen sowie von plastischen, körperhaften Arbeiten.

Vorkenntnisse von goldschmiedischen Grundtechniken sind hilfreich, aber keine Voraussetzung.

 

Kosten: 290€

zzgl. Materialkosten, wird nach Bedarf abgerechnet.

Anmeldung per Mail: mail@coopgold.de
Platzreservierung nach Eingang der vollständigen Bezahlung, bei Storno bis 3 Wochen vor Kursbeginn, Stornogebühr 40€, danach ist eine Stornierung nur mit Ersatzteilnehmer möglich.

 

Ort: coopgold Kurswerkstatt im Aufbau Haus



Coop Gold 

im Aufbau Haus

Prinzenstrasse 85 F

10969 Berlin

 

Eingang über Haupteingang modulor 

oder Prinzenhof ( Eingang F )

 

www.coopgold.de

mail@coopgold.de